Übung mit Kesselwagen der ÖBB in Rohr

am .

Auf Einladung der FF Rohr/Kremstal: Ein Atemschutztrupp unserer Wehr rückte aus, um am Kesselwagen das in Übungen erworbene theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen. Verschiedene Aufgaben, wie zB Abdichten von Lecks mussten bewältigt werden.

Monatsübung Fox TS

am .

Der Einsatz der Tragkraftspritze Fox wurde trainiert und im Gelände getestet. Alle Kameraden waren aufgefordert, die Pumpe selbstständig zu bedienen und als Maschinist zu fungieren. Beim Feyreggerbach musste zusätzlich ein Staubecken errichtet werden.

Erste Hilfe Kurs erfolgreich abgelegt

am .

Der eigens für Kameraden der FF Pfarrkirchen abgehaltene EH Kurs wurde nun erfolgreich abgeschlossen. Wichtige Kenntnisse wurden übermittelt und "altes" Wissen wieder neu aufgefrischt.

Monatsübung Einschulung WAS

am .

Übungsthema war die Einschulung Warn- und Alarmsystem (WAS). Neuerlich stand eine Einführung ins neue Warn- und Alarmsystem auf dem Programm.

Einsatzübung bei der Volksschule Pfarrkirchen

am .

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall, Radfahrer unter Auto eingeklemmt. Die verletzte Person musste mit dem Hebekissen geborgen werden. Erste Hilfe leistete das Rote Kreuz Bad Hall.

Monatsübung Kellerbrand

am .

Übungsannahme war ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in der Mühlgruberstr. 49.  Ein Atemschutztrupp drang in das stark verrauchte Kellergebäude vor und konnte eine Person und eine Gasfalsche bergen.

Atemschutzübung im Fire Trainer

am .

Zwei Atemschutztrupps unserer Wehr ließen sich auf das "Abenteuer" Fire Trainer ein. Es war eine tolle Übung, die den Teilnehmern die Bedingungen, wie sie im Ernstfall auftreten, nahe brachten.

Abschnittsübung in St. Nikola

am .

Übungsannahme war ein Brand im Silo des Lagerhauses Grünburg, sowie ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Einsatzübung bei der Fa. Kienbacher

am .

Am Freitag, den 23 September fand eine einsatzmäßige Übung bei der Firma Kienbacher statt. Diese Übung wurde der Belegschaft vorher nicht angekündigt. Nur das Kommando der FF Pfarrkirchen und der Brandschutzbeauftrage der Firma Kienbacher wussten Bescheid.

Das könnte auch interessant sein