Übung Verkehrsunfall mit Gefährlichen Stoffen

am .

Möderndorf. Bei dieser Monatsübung wurde ein Verkehrsunfall mit Gefährlichen Stoffen simuliert.

Gemeinsam mit den Nachbarwehren Ehrnsdorf und Wartberg an der Krems wurde das Szenario abgearbeitet.

Annahme war ein Verkehrsunfall mit PKW und LKW mit Gefahrengut. Bei dem Schadstofftransport wurde eine Chlorgasflasche so beschädigt, dass diese abgedichtet werden musste.Mit speziellen Anzügen und Umluft unabhängigem Atemschutz wurden Personenrettungen von den beiden Fahrzeugen durchgeführt.

Ziel dieser Übung war der Umgang mit Bergegerät unter Atemschutz, das Abdichten der Flaschen und die Bezirksübergreifende Zusammenarbeit unserer Wehren. 

 

Man sieht auch wieder, solch ein Wetter kann Feuerwehren nicht vom Üben abhalten.

 

Übungsdetails

Alarmierung:
 19:30 Uhr
Übungsende:  21:00 Uhr
Mannschaft:  26 Mann (FF Pfarrkirchen)
Anfahrt:  4,0 km
Übungsleiterleiter:  HBI Gerhard Stanzinger
Atemschutztrupp:
 FM Johannes Hotz, OFM Lattner Dietmar,
 LM Lattner Erich, LM Paul Pfeifer,
 HFM Thomas Raab, LM Roman Weinberger
Fahrzeuge:  LFB-A1, KDO, TANK

Fotos

Karte


Größere Kartenansicht

Links der Nachbarwehren