Starkes Wespen-Jahr befürchtet

am .

 

Auch wenn wir bisher in unserer Gemeinde ziemlich verschon wurden, so ist doch der August in der Regel der intensivste "Wespen-Monat". Sollte ein Wespennest in Haus- oder Wohnungsnähe entdeckt werden, so kann die Feuerwehr zur Entfernung verständigt werden. Bei einem Bienenschwarm oder Hornissennest sollte jedoch ein Imker verständigt werden (am besten über das Gemeindeamt, Tel. 2433).

Die Feuerwehr Wels hat ein sehr interessantes und nützliches Info-Blatt zum Thema erstellt. Ein Auszug daraus:

Wespen, Hornissen, Hummeln stellen grundsätzlich keine Gefahr für den Menschen dar, beruhigt die Freiwillige Feuerwehr Wels in Info-Blättern. Die Insekten stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Hornissen sind sehr nützliche Tiere und unterliegen dem Artenschutz.

Generell rät die Feuerwehr zu folgendem Verhalten

  • Vermeiden Sie rasche Bewegungen, wenn eine Biene oder Wespe in der Nähe ist.
  • Meiden Sie weite, fliegende Kleidung, schwarze Stoffe und bunte Muster: Besser sind weiße, grüne, hellbraune Stoffe.
  • Halten Sie Abfalleimer gut verschlossen und sauber.

Aktuelles zum Thema

Nachstehend haben wir ein paar aktuelle Medienberichte zum Thema aufgelistet.

orf.at: Besonders starkes Wespenjahr befürchtet
OÖN: Feuerwehr rechnet mit Rekordjahr
Kleine Zeitung: Starkes Jahr für Wespen
weitere Artikel in den Google News
Info-Blatt der Feuerwehr Wels