Das war der Feuerwehrball 2016

Am 9. Jänner 2016 war es wieder soweit: die Pfarrkirchner Mehrzweckhalle stand ganz unter dem Motto "Wir haben fertig" - der wahrscheinlich beste Feuerwehrball der Welt ;) stand wieder am Programm! Wir sagen euch allen ein herzliches "Dankeschön", fürs Dabeisein und hoffen, dass wir uns nächstes Jahr wieder sehen!

Danke

...an unsere Dekorateurinnen (allen voran Ulli und Eva), alle Feuerwehrfrauen, Cheftechniker Gerald Gattermann, freiwilligen Helfer, Bus-Chauffeure, Spender der Tombolapreise und Torten, DJ Manu Ciao und DJ Patrick Z, der Gruppe 2 für die Mitternachtseinlage, allen Feuerwehrkameraden - Ihr wart wieder einsame spitze!

Ein besonderer DANK an unseren DJ ManuCiao:

bereits zum 10. Mal (!!!) war er heuer beim Pfarrkirchner Feuerwehrball im Einsatz! Das ist....REKORD :-)

Heuer konnten wir euch wieder einiges bieten

Der kostenlose Abholdienst ist wieder voll angenommen worden - über 230 (!) Personen haben diesen Service genutzt (und noch viele mehr den kostenlosen Heimbringdienst). Deshalb war bereits bei der Eröffnung durch Kommandant Gerhard Stanzinger der Ballsaal gefüllt.

Ballsplitter

Mitternachtseinlage

Die Gruppe 2 der FF Pfarrkirchen hat heuer wieder eine hausgemachte Mitternachtseinlage vorbereitet - eine nach einer Trommel-Aufwärmübung folgte der volle Arbeitseinsatz: Ein Rückblick auf das harte Baustellenleben beim Zeughauszubau stand am Programm! Die Mitternachtseinlage wurde wieder mit 3 Kameras gleichzeitig gefilmt - somit haben wir für euch immer den besten Blickwinkel!

Weinbar

Stefan Köberling, Thomas Windisch & Team haben wieder österreichs beste Weine für euch serviert.

Disco

Abermals haben wir die Disco im alten Turnsaal veranstaltet. DJ Manu Ciao und DJ Patrick Z haben wieder ordentlich eingeheitzt! 

Tschikeria

Für alle Liebhaber des blauen Dunstes haben wir im Hof eine Raucherinsel eingerichtet.

Tombola

Über 330 schöne Preise sind für euch bereitgestanden. Vielen Dank den Spendern, besonders jenen der Hauptpreise!

Abbau

Dank vieler fleißiger Hände gelang auch heuer der Abbau wieder in nur 3 Stunden!

Dass dabei einige müde werden,versteht sich von selbst...

Was sagst du dazu?

Wir freuen uns über deinen Kommentar auf unserer Facebook-Fanseite!